Jetzt kaufen! Ihr Diafragma und eine grosse Auswahl an Gelen finden Sie im MerkurShop bei FamPlan.de !


Wichtig ... beim Benutzen nie vergessen:
1. Nie länger als eine halbe Stunde vor dem Verkehr einsetzen.
2. Diafragma mit Gel einführen.
3. Nachtasten, ob das Diafragma richtig über dem Muttermund sitzt.
4. Frühestens acht Stunden nach dem letzten Verkehr herausnehmen.


Pessar

nach Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Pessar (von lateinisch: pessare - eindringen) ist ein Verhütungsmittel für die Frau.

Man unterscheidet Scheidenpessare (besser bekannt als Diafragma auch Diaphragma, Mehrzahl Diafragmen ) und Intrauterinpessare (auch Spirale genannt).

Diafragma (Scheidenpessar)

Das Diafragma ist eine ring-, schalen-, siebförmige und anders geformte Einlage in die Scheide und dient neben der Empfängnisverhütung auch zur Stützung der vorfallenden Gebärmutter. Diese Pessare bestehen aus Metall, Porzellan, Hartgummi oder Kunststoff.
Schalenförmige (auch andersartige) Diafragmen zur Empfängnisverhütung (Verschluss des Muttermunds gegen die Spermien) werden aus Gummi oder Silikon hergestellt und haben einen Stützring. Sie werden vor dem Geschlechtsverkehr mit chemischen, spermiziden Gelen eingeführt und sollen nach dem Verkehr auch mindestens auch mehrere Stunden im Körper bleiben - ihre empfängnisverhütende Wirksamkeit ist bei richtiger Anwendung sehr hoch.
Vorteil: Das Diafragma wird nur bei Bedarf angewendet und zwar von der Frau selbst. Es ist deshalb besonders auch für junge Frauen geeignet.
Nachteil: Das Diafragma schützen nicht vor sexuell übertragbaren Erkrankungen.
Die richtige Gröse des Diafragmas findet der Frauenarzt oder die Hebamme durch Ausprobieren im Rahmen der sogenannten "Anpassung". Das Pessar sollte etwa alle Jahre erneuert werden.

Spirale (Intrauterinpessar)

Okklusivpessar und schlingenartige Pessare im Gebärmutterinnern (Intrauterinpessar, IUP ) dienen ebenfalls der Empfängnisverhütung. Es wird vom Gynäkologen in die Gebärmutter eingeführt, wo es ungefähr zwei Jahre verweilen kann, ein Kontrollfaden ragt aus dem Gebärmuttermund in die Scheide und kann sowohl zur Kontrolle, wie auch für die Entnahme (bei möglichen Komplikationen) von der Frau selbst ertastet werden. Intrauterinpessare haben etwa die gleiche Zuverlässigkeit wie die Pille, es gibt sie in mannigfaltigen Ausführungen und aus den unterschiedlichsten Materialien. Zu empfehlen sind Spiralen ohne Hormone für jene Frauen die schon geboren haben, bei denen die tägliche Einnahme der Pille nicht gewährleistet ist, die rauchen und/oder auch sonst eine erhühte Thromboseneigung haben.

Wichtiger Hinweis zu diesem Beitrag:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pessar (http://de.wikipedia.org/wiki/Pessar) aus der freien Enzyklopäie Wikipedia (http://de.wikipedia.org)und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation (http://www.gnu.org/licenses/fdl.txt). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren (http://de.wikipedia.org/w/wiki.phtml?title=Pessar&action=history)verfügbar, dort kann man den Artikel bearbeiten (http://de.wikipedia.org/w/wiki.phtml?title=Pessar&action=edit).

Die Beiträge der Wikipedia im Bereich Gesundheit und verwandten Themen dienen der allgemeinen Weiterbildung. Sie können und sollen in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung ersetzen. Dies gilt insbesondere für die Beschreibungen von Erste-Hilfe-Maßnahmen, diese ersetzen auf keinen Fall den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses und das praktische Üben der Maßnahmen.
Wikipedia wird offen und ohne direkte redaktionelle Begleitung und Kontrolle bereitgestellt. Auch wenn fast alle Teilnehmer ständig daran arbeiten, die Beiträge zu verbessern, ist es möglich, dass tendenziöse, unrichtige, unvollständige oder verkürzte Angaben gemacht werden. So könnten auch die Gesundheit gefährdende Empfehlungen in die Texte geraten. Nehmen Sie niemals Medikamente (auch keine Heilkräuter) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!
Sie sollten daher die hier bereitgestellten Informationen niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei Beschwerden sollten Sie auf jeden Fall ärztlichen Rat einholen.


Linktipps:
www.pillenmuede.de (ein Forum); www.famplan.de/shop.htm (allgemeine Seite der Merkur-Apotheke Nürnberg); www.LEAdirekt.de (Informationseite zu LEA contraceptivum -moderne Barrieremethode, funktioniert durch Unterdruck, ohne Anpassung-, ebenfalls Merkur Apotheke Nürnberg)
Buchtipps:
Unser Körper Unser Leben Bd.1: Ein Handbuch von Frauen für Frauen; Natürliche Familienplanung heute. Mit ausführlicher Darstellung der Zykluscomputer für Ärzte, Berater und interessierte Anwender ; Natürlich und sicher, Arbeitsheft;


Impressum